Automotive SPICE®

Sie beschäftigen sich mit den Anforderungen von Automotive SPICE® und benötigen Unterstützung? Wir stehen Ihnen als Automotive SPICE®-Experten bei der kompetenten und praxisnahen Umsetzung zur Seite. Von der Beratung, Vorbereitung und Durchführung von Prozessverbesserungen bis hin zu Trainings und Assessments.

  • Automotive SPICE

    Automotive SPICE® – was ist das?

    Automotive SPICE® ist ein in der Steuergeräteentwicklung etablierter Rahmen, um Prozesse zu bewerten und zu verbessern. Der branchenspezifische Standard wurde 2005 auf Grundlage von Teil 5 der ISO/IEC 15504 für Softwareprozess-Assessments entwickelt und für die Anforderungen im Automobilbereich angepasst. Automotive SPICE® kommt auch in anderen Branchen zum Einsatz, beispielsweise bei der Entwicklung von Baumaschinen, Werkzeugen oder Kühlschränken.

    Führende europäische Fahrzeughersteller haben Automotive SPICE® zum verbindlichen Standard für die Arbeit ihrer Zulieferer gemacht. Das Modell besteht aus einer strukturierten Sammlung von Best-Practices aus der Fahrzeugentwicklung.

      Automobilzulieferer bekommen Unterstützung, um

      • die Qualität der Systeme zu erhöhen,
      • Prozesse zu etablieren,
      • den Termindruck und
      • die zunehmende Komplexität der Systeme in den Griff zu bekommen, sowie
      • laufende Änderungswünsche der Kunden zu managen.

      Das Referenzmodell umfasst

      ein Prozess-Referenzmodell

      Automotive SPICE® ermöglicht, Entwicklungsprozesse in der softwarebasierten Entwicklung von Automobilelektronik zu überwachen und systematisch zu verbessern.

      ein Prozess-Bewertungsmodell

      Auf Basis von Automotive SPICE® können Unternehmen auch ihre eigenen Prozesse oder die ihrer Zulieferer bewerten und mittels Assessments mit dem Modell vergleichen.

      100+ Kunden

      Unserer Erfahrung vertrauen bereits über 100 Konzernkunden auf vier Kontinenten.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      50 Assessoren

      Bei uns engagieren sich 48 intacts™ zertifizierte Assessoren. Mit an Bord sind auch zehn Trainer für Provisional bzw. Competent Level.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      Seit 2005

      Wir bringen uns bei der Gestaltung des Standards kontinuierlich seit 2005 als Peer Reviewer ein. Bei intacs haben wir Plug-Ins für Mechanical Engineering und Hardware Engineering mitverfasst.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      Fachbuch-Klassiker

      Wir haben den mehrfach aufgelegten Fachbuch-Klassiker »Automotive SPICE in der Praxis« verfasst.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      +200 Jahre

      Profitieren Sie von über 200 Personenjahren an geballter Projekterfahrung aus teils mehrjährigen Verbesserungsprogrammen.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      +1.000 Assessoren

      Wir haben inzwischen über 1.000 Assessorinnen und Assessoren nach den intacs-Regularien ausgebildet.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      +200 Assessments

      Wir haben seit 2007 über 200 Assessments auf Projekt- und Organisationsebene durchgeführt. Dies entspricht 10.000 Assessment-Stunden.

      Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

      Systementwicklung im VDA-Scope

      Der Verband der Automobilindustrie hat sechzehn Schlüsselprozesse ausgewählt, den sogenannten VDA-Scope. Dieser Scope geht von der softwarebasierte Systementwicklung aus und umfasst neben den Entwicklungsprozessen auch Management- und Unterstützungsprozesse, beispielsweise für die Projektsteuerung oder die Beschaffung.

      Um die Vorteile von Automotive SPICE® bei der Entwicklung mechatronischer Systeme nutzen zu können, ist Automotive SPICE® als Plug-In-Modell konzipiert: Entwicklungsprozesse, die andere Ingenieursdisziplinen adressieren, können hinzugefügt werden. Experten von Kugler Maag Cie engagierten sich bei der Entwicklung dieser Plug-ins intensiv.

      Bild   Automotive SPICE im VDA-Scope

      Mechanik-Entwicklung

      Hardware-Entwicklung

      Schlüsselprozesse des VDA-Scopes

      ACQ.3
      Contract Agreement
      Circle
      ACQ.4
      Supplier Monitoring
      Circle
      ACQ.11
      Technical Requirements
      Circle
      ACQ.12
      Legal and Administrative Requirements
      Circle
      ACQ.13
      Project Requirements
      Circle
      ACQ.14
      Request for Proposals
      Circle
      ACQ.15
      Supplier Qualification
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      SPL.1
      Supplier Tendering
      Circle
      SPL.2
      Product Release
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      SUP.1
      Quality Assurance
      Circle
      SUP.2
      Verification
      Circle
      SUP.4
      Joint Review
      Circle
      SUP.7
      Documentation
      Circle
      SUP.8
      Configuration Management
      Circle
      SUP.9
      Problem Resolution Management
      Circle
      SUP.10
      Change Request Management
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      SYS.1
      Requirements Elicitation
      Circle
      SYS.2
      System Requirements Analysis
      Circle
      SYS.3
      System Architectural Design
      Circle
      SYS.4
      System Integration and Integration Test
      Circle
      SYS.5
      System Qualification Test
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      SWE.1
      Software Requirements Analysis
      Circle
      SWE.2
      Software Architectural Design
      Circle
      SWE.3
      Software Detailed Design and Unit Construction
      Circle
      SWE.4
      Software Unit Verification
      Circle
      SWE.5
      Software Integration and Integration Test
      Circle
      SWE.6
      Software Qualification Test
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      MAN.3
      Project Management
      Circle
      MAN.5
      Risk Management
      Circle
      MAN.6
      Measurement
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      PIM.3
      Process Improvement
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope
      REU.2
      Reuse Program Management
      Circle
      VDA Scope
      Nicht nicht enthalten
      Standard Scope Standard Scope
      Extended Scope Extended Scope

      Prozessverbesserungen mit Automotive SPICE®

      Ob ein Arbeitsablauf eingehalten und der entsprechende Prozess in der täglichen Projektpraxis gelebt wird, lässt sich messen. Automotive SPICE® spricht hier von Leveln: Ein Level steht für das erreichte Fähigkeitsniveau eines Prozesses. Jeder Prozess kann ein Level von null bis fünf aufweisen. Um ein Level zu erreichen, müssen die hierfür erforderlichen Modellelemente von Automotive SPICE® in geeigneter Form umgesetzt werden.

      Assessments bewerten die Leistungsfähigkeit

      Zahlreiche Automobilhersteller nutzen Automotive SPICE® zur Qualifizierung und Risikobeurteilung ihrer Lieferanten. Diese müssen in den relevanten Prozessen eine bestimmte Reife vorweisen. Ob der Prozess eines Unternehmens den gewünschten Level erreicht hat, wird per Assessment geprüft. Die Untersuchung ermittelt Stärken und Schwächen sowie Verbesserungsempfehlungen. Anerkannt werden Assessments in der Automobilindustrie nur, wenn sie von Spezialisten durchgeführt werden. Der VDA setzt hierzu auf das Ausbildungssystem intacs™.

      intacsTM

      Wir sind Gründungsmitglied von intacs™, dem International Assessor Certification Scheme. Im Rahmen von Automotive SPICE® gewährleistet intacs™ u.a. die gemeinsamen Standards der deutschen Automobilindustrie bei der Ausbildung und Zertifizierung von Assessoren.

      intacs.info

      Über neue Arbeitsabläufe hinaus sind oft Kulturveränderungen im Unternehmen nötig, bevor es eine neue Stufe erklimmen kann. Entsprechend zeitintensiv gestaltet sich die Verbesserung. Die Maßnahmen, um in einer größeren Entwicklungsorganisation Level drei nachhaltig zu verankern, erstrecken sich in der Regel über mehrere Jahre.

      Organisationsreife bei Automotive SPICE®

      Im Gegensatz zur Reifegradbewertung einzelner Prozesse kann auch der Reifegrad des gesamten Unternehmens ermittelt werden. Dann spricht man von Organizational Maturity Levels (OML). Bislang überwiegen Projektassessments die Assessierung einer Gesamtorganisation bei weitem. Um den Assessment-Aufwand zu optimieren, wächst inzwischen das Interesse an Organizational Maturity Assessments.

      Das gesamte Unternehmen im Blick

      Klassische Zulieferer-Assessments stellen ein einziges Projekt in den Mittelpunkt. Im Gegensatz hierzu, weiten Organisations-Assessments den Blick auf das gesamte Unternehmen aus, mit einem Großteil von dessen Projekten. Schließlich ist es die Organisation, die es den Mitarbeitern in den Projekten möglich macht, Prozesse zielführend anzuwenden und so Geschäftsziele zu erreichen.

      Bild   Ebenen der Organisationsreife

      Diese Organisations-Assessments beurteilen grundsätzlich die Fähigkeit und Reife des Unternehmens, Qualität systematisch strukturiert und wiederholbar liefern zu können. Die Grundlage für diese Bewertung beruht auf ISO 3300x. Die Norm definiert das Konzept des Organizational Maturity Model. Jedem OML sind Prozesse zugeordnet. Beim Assessment werden mehrere Prozessinstanzen untersucht.

      Robert Bosch India erreicht Reifegrad 3

      Mehr zum Organizational Maturity Assessment bei Robert Bosch Engineering and Business Solutions Ltd. (RBEI) im indischen Bangalore: Der erste große Automobilzulieferer erreichte Reifegrad 3 für die Gesamtorganisation.

      Fachliteratur und Arbeitshilfen

      Automotive SPICE in der Praxis: Interpretationshilfe für Anwender und Assessoren ist das anerkannte Standardwerk zum Prozessverbesserungs- und Assessmentmodell Automotive SPICE. Verfasst wurde das Fachbuch von unseren Kollegen Markus Müller und Dr. Klaus Hörmann zusammen mit Jörg Zimmer und Lars Dittmann. Von Bhaskar Vanamali und Dr. Klaus Hörmann ist auch das kompakte Automotive SPICE Essentials – at a glance erschienen.

      Mit unseren praktischen Arbeitshilfen erleichtern wir Ihnen die tägliche Arbeit mit Automotive SPICE®: Mit dem Poster behalten Sie stets den Überblick, durch den Original Pocketguide haben Sie die wichtigsten Infos stets zur Hand.

      Automotive SPICE in der Praxis

      Das Standardwerk Automotive SPICE in der Praxis: Interpretationshilfe für Anwender und Assessoren ist in zweiter Auflage erschienen. Das Buch wurde grundlegend überarbeitet und basiert auf der Version 3 des Automotive SPICE-Standards.

      Bei der Einführung und zielgerichteten Umsetzung von Automotive SPICE® ist es entscheidend, Lösungen für die spezifische Situation im eigenen Projekt oder im eigenen Unternehmen zu entwickeln. Als Anwender vermittelt Ihnen das Fachbuch das Verständnis, um den Standard zur Lösung konkreter Aufgaben einsetzen zu können. Mit den Interpretationshilfen können Sie Arbeitsabläufe wirkungsvoll und konform zu Automotive SPICE® verbessern.

      Das Fachbuch liefert darüber hinaus einheitliche Beurteilungsmaßstäbe. Der Aufbau des Buches folgt der Struktur der Norm.

      Die 2. Auflage wurde auf Automotive SPICE v3.0 aktualisiert. Aktuelle Themen wie praxistaugliche Assessments gemäß intacs™- und VDA-Anforderungen, Herausforderungen bei Prozessverbesserungen, agile Entwicklung und funktionale Sicherheit nach ISO 26262 runden das Bild ab.

      • 2., aktualisierte und erweiterte Auflage
      • Verlag dpunkt
      • 350 Seiten mit zahlreichen farbigen Grafiken
      • gebundene Ausgabe
      • auf deutsch erhältich

      Automotive SPICE® Essentials

      Prozessverbesserungen leicht gemacht: Mit dem kompakten Buch der Essentials-Reihe verschaffen Sie sich zügig einen Überblick über die Anforderungen von Automotive SPICE®. Sie erfahren, was Sie im Assessment erwartet und wie sich das Referenzmodell auf andere Standards und Vorgehensweisen auswirkt, beispielsweise Funktionale Sicherheit (ISO 26262) oder agile Methoden wie Scrum und Kanban.

      Das erste Kapitel erläutert die Grundidee von Automotive SPICE®, stellt das Modell vor und erörtert betriebswirtschaftliche Fragestellungen. Das zweite Kapitel behandelt die Struktur und den Inhalt des Modells. Als erfahrene Assessoren und Praktiker erläutern die Autoren wir nicht nur die Struktur des Modells und seiner Beziehungen, sondern geben auch praktische Hinweise.

      Kapitel drei betrachtet die relevanten Prozesse im Detail: Die Autoren erläutern die für Automobilhersteller und deren Zulieferer relevanten Kernprozesse. Darüber hinaus stellen sie Erkenntnisse und häufige Probleme in der Anwendung vor, die ihnen in über zehnjähriger Erfahrung mit Automotive SPICE® begegnet sind. Das vierte Kapitel ist den Bewertungen gewidmet, mit denen die Prozessqualität von Organisationen systematisch bewertet wird. Die Autoren erklären Vorgehensweisen und Rollen sowie die notwendige Vorbereitung eines typischen Assessments.

      Im abschließenden Kapitel diskutieren die Autoren, wie Automotive SPICE® in andere Modelle und Ansätze, wie funktionale Sicherheit nach ISO 26262 und agile Methoden und Praktiken, integriert werden kann.

      Der Band vermittelt Ihnen die relevanten Aspekte, damit Sie kompetent einschätzen können, ob Sie mit Automotive SPICE® die Arbeitsabläufe in Ihrem Unternehmen effektiv verbessern können. 

      Überblick

      • Automotive SPICE® – Das Wichtigste in Kürze: Grundidee und Anwendung, ökonomische Vorteile, Einführung von Automotive SPICE®
      • Strukturen und Inhalte des Automotive SPICE® v3.1 Process Assessment Model
      • Die Automotive SPICE®-Prozesse (VDA Scope)   
      • Assessments – Vorbereitung und Durchführung
      • Beziehung zu anderen Modellen/Vorgehensweisen

      Essentials ist auf Englisch erschienen.

      Original Automotive SPICE® Pocketguide

      Den steckt jeder in die Tasche: Der Automotive SPICE® Pocketguide enthält alle wichtigen Komponenten von Automotive SPICE® im praktischen Taschenformat. Dazu gehören der VDA-Scope und weitere Prozesse, die sich in der täglichen Praxis als wichtig für OEM-Assessments herausgestellt haben. Für jeden Prozess wurden Purpose, Outcomes, Output Work Products, Base Practices mit Notes sowie die Generic Practices der Level 1 bis 3 aufgenommen und in kleinstmöglicher Form übersichtlich dargestellt. Damit ist der Automotive SPICE® Pocketguide das unverzichtbare Arbeitstool – sowohl bei der täglichen Arbeit als auch im Assessment.

      • 106 Seiten
      • Ringbindung
      • praktische Registerstanzung
      • erhältlich auf Englisch

      Hier können Sie den Original Automotive SPICE Pocketguide als PDF herunterladen.

      Im Webshop erhalten Sie die Print-Ausgabe mit Spiralbindung und Registerstanzung.

      Automotive SPICE® & Agile Pocketguide

      Automotive SPICE® and Agile aus der Reihe unterstützt Sie, wenn Sie agile Vorgehensweisen in der Elektronikentwicklung einsetzen möchten.

      Der Pocketguide erläutert anhand einschlägiger Prozesse, wie Sie agile Entwicklungsmethoden und -praktiken gemäß Automotive SPICE® anwenden können. 

      • 120 Seiten
      • Ringbindung
      • Auf Englisch erhältlich

      Automotive SPICE® Übersichtsposter

      Das Poster zeigt den Aufbau von Automotive SPICE v3 im Extended VDA-Scope:

      • Prozessgebiete und Prozesse einschließlich Base Practices
      • Generische Praktiken (Level 1 bis 3)
      • Automotive SPICE® als Basis für funktionale Sicherheit (ISO 26262)
      • Traceability im V-Modell
      • Capability Level.

       

      Im Webshop erhalten Sie die Print-Ausgabe des Posters.

      Hier können Sie das Posters als PDF herunterladen.

       

      Wir sind für Sie da.

      Benötigen Sie Unterstützung für Ihr Projekt? Wir sind Ihre Ansprechpartner rund um Managementberatung und Verbesserungsprogramme in der Elektronikentwicklung.

      Steffen Herrmann und das Sales-Team

      Wir unterstützen Sie dabei,

      • alle Prozesse Ihrer Entwicklungseinheit auf die erforderliche Reife zu bringen.
      • bestehende Arbeitsabläufe und Vorgehensweisen systematisch zu verbessern.
      • den Stand Ihrer Prozessverbesserungen per Assessment oder Gap-Analyse zu bewerten.
      • die Anforderungen von Automotive SPICE® im Einklang mit Security, Funktionaler Sicherheit und agilen Methoden zu erfüllen.
      • Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schulen und zu Assessoren auszubilden.