SUP.10 Änderungsmanagements

Sie beschäftigen sich mit den Anforderungen von Automotive SPICE®, insbesondere Management neuer oder veränderter Kundenanforderungen? Auf dieser kompakten Seite finden Sie relevante Infos zum Schlüsselprozess SUP.10 aus dem VDA-Scope, inklusive einem Video und einem kostenlosen Whitepaper.

zurück zu Automotive SPICE
Prozess-ID
Prozessgruppe
SUP.10
Supportprozesse

Automotive SPICE ist eine Marke des VDA QMC.

Der Prozess zum Managen neuer oder veränderter Kundenanforderungen in Automotive SPICE® (auch als SUP.10 bezeichnet) hilft Ihrem Unternehmen sicherzustellen, dass Änderungsanträge gesteuert, überwacht und umgesetzt werden.

Änderungsanträge sind erforderlich, wenn Ihr Projektumfang oder Ihre Anforderungen geändert werden sollen. Gebührenpflichtige Änderungen bedeuten auch eine Chance, Ihren Projektumsatz und auch Ihre Personalkapazität zu steigern. Änderungsanträge sind auch für den Kunden sehr wichtig. Wenn Sie Änderungsanträge schnell und effektiv bearbeiten, werden Sie Ihre Kunden zufrieden stellen.

Auf dieser Seite haben wir für Sie die wichtigsten Aspekte des Änderungsmanagements in Automotive SPICE® aufgeführt.

Bild   Der Prozess SUP.10 im VDA-Scope
Abspielen
Ihr kostenloses Whitepaper

Wollen Sie noch mehr zum Automotive SPICE-Prozess »Änderungsmanagement (SUP.10)« aus dem VDA-Scope erfahren? In unserem kostenlosen Whitepaper finden Sie alle Informationen zusammengefasst und eine Leseprobe aus dem Buch »Automotive SPICE® Essentials«, dem Buch für Einsteiger in das Thema Prozessverbesserungen.

Legen Sie eine gute Strategie für das Änderungsmanagement fest.

Ein Änderungsantrag muss durch alle nötigen Entwicklungs-Prozesse bearbeitet werden, ohne stecken zu bleiben. Dies betrifft viele Mitarbeiter in verschiedenen Teams und Standorten. Wenn Sie diese Personen nicht koordinieren und den Status von Änderungsanträgen verfolgen, während sie die verschiedenen Schritte durchlaufen, wird dies normalerweise nicht funktionieren. Eine gute Strategie macht allen Beteiligten klar, wie der Ablauf ist, wie der Fortschritt kontrolliert wird und wer wofür verantwortlich ist.

Hier ist Ihre Lösung für den Inhalt einer guten Strategie:

  • Definieren Sie die Kategorien von Änderungsanträgen, mit denen Sie sich befassen möchten, z. B.:
    kostenpflichtige Änderungsanträge, nicht kostenpflichtige Änderungsanträge, Änderungsanträge auf Systemebene, Softwareanforderungen usw.
  • Definieren Sie Ihre Eingabekanäle – wem ist es gestattwt, Änderungswünsche einzureichen?
  • Definieren Sie die Tools, mit denen Änderungsanträge verwaltet werden sollen.
  • Definieren Sie den Status, den Änderungsanträge während der Bearbeitung haben.
  • Definieren Sie, wie und von wem der Fortschritt verfolgt wird.

Eine typische Lösung ist ein CCB, das für Change Control Board steht. Dies wird allen Beteiligten helfen, die richtigen Arbeitsschritte zum richtigen Zeitpunkt zu erledigen. Denn darauf kommt es an.

Wir sind für Sie da.

Benötigen Sie Unterstützung für Ihr Projekt? Wir sind Ihre Ansprechpartner rund um Managementberatung und Verbesserungsprogramme in der Elektronikentwicklung.

Steffen Herrmann und das Sales-Team

Analysieren und genehmigen Sie Änderungsanträge.

Ein oft gesehenes Problem ist, dass Projekte unüberlegt und sofort mit der Umsetzung von Änderungsanträgen beginnen. Tun Sie das nicht! Sie können finanzielle Ausgleichszahlungen verpassen oder Ihr Projektteam überlasten. Daher empfehle ich:

  • In Ihrem CCB prüfen Sie, ob dieser Änderungsantrag kostenpflichtig ist und in diesem Fall, ob der Antragsteller diesen Änderungsantrag einreichen darf.
  • Änderungsanträge erfordern häufig eine detailliertere Machbarkeitsanalyse durch Experten. Wenn sie kostenpflichtig sind, müssen Sie den Aufwand abschätzen, ein Angebot erstellen und mit dem Kunden verhandeln.
  • Sie müssen auch prüfen, ob der gewünschte Umsetzungstermin realistisch ist oder nicht. Dadurch wird vermieden, dass die zuvor vereinbarten Releases und deren Inhalte gefährdet werden.

Auf diese Weise präsentieren Sie sich als zuverlässiger und professioneller Partner für den Kunden und andere Stakeholder.

100+ Kunden

Unserer Erfahrung vertrauen bereits über 100 Konzernkunden auf vier Kontinenten.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

50 Assessoren

Bei uns engagieren sich 48 intacts™ zertifizierte Assessoren. Mit an Bord sind auch zehn Trainer für Provisional bzw. Competent Level.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

Seit 2005

Wir bringen uns bei der Gestaltung des Standards kontinuierlich seit 2005 als Peer Reviewer ein. Bei intacs haben wir Plug-Ins für Mechanical Engineering und Hardware Engineering mitverfasst.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

Fachbuch-Klassiker

Wir haben den mehrfach aufgelegten Fachbuch-Klassiker »Automotive SPICE in der Praxis« verfasst.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

+200 Jahre

Profitieren Sie von über 200 Personenjahren an geballter Projekterfahrung aus teils mehrjährigen Verbesserungsprogrammen.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

+1.000 Assessoren

Wir haben inzwischen über 1.000 Assessorinnen und Assessoren nach den intacs-Regularien ausgebildet.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

+200 Assessments

Wir haben seit 2007 über 200 Assessments auf Projekt- und Organisationsebene durchgeführt. Dies entspricht 10.000 Assessment-Stunden.

Automotive SPICE®? Wir sind die Experten!

Implementieren Sie Änderungsanträge.

Die Implementierung von Änderungsanträgen erhöht die Arbeitsbelastung Ihrer Teams und erfordert eine sorgfältige Planung und Überwachung. Andernfalls könnten die Änderungsanträge oder die normalen Entwicklungsaufgaben zu lange unbearbeitet bleiben oder Liefertermine sich verspäten. Werfen wir einen Blick darauf, wie dies gelöst werden kann. Der Punkt ist, dass Änderungsanträgen und normale Entwicklungsaufgaben um Ressourcen und Liefertermine konkurrieren.

Wenn Sie nicht viele Puffer haben oder die Personalkapazität erhöhen können, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Verschieben Sie Funktionserweiterungen in eine spätere Lieferung
  • Verschieben Sie Fehlerkorrekturen und gewinnen Sie mehr Kapazität für den Änderungsantrag.

Beides hat das Potenzial, den Kunden zu verärgern und muss daher vorab mit dem Kunden verhandelt werden. Wenn dies geklärt ist, behandeln Sie die Änderungsanträge wie jede andere Entwicklungsaufgabe.

Aber noch etwas: Automotive SPICE® verlangt, dass Änderungsanträge für alle betroffenen Arbeitsprodukte nachvollziehbar sind. Dies ist einfach zu lösen, wenn Sie ein Tool zur Lebenszyklusverwaltung verwenden, das mit Ihrem Konfigurationsmanagementtool verknüpft ist. Ein Änderungsantrag führt zu einer Reihe von Entwicklungsaufgaben, und jede Entwicklungsaufgabe ist auf alle resultierenden Änderungen an Arbeitsprodukten rückverfolgbar.

Das ist, kurz gesagt, Änderungsmanagement.

Wenn Sie diese Punkte befolgen

  • werden Sie ein leistungsstarkes Änderungsmanagement etablieren
  • werden Sie die Übersicht und Kontrolle über Ihre Änderungsanfragen und deren Freigaben behalten,
  • werden Sie vermeiden, dass Ihre Kunden unzufrieden werden.
Nichts läuft ohne

Zur systematischen Verbesserung der Entwicklungsprozesse im Bereich der Automobilelektronik sind wir offizieller Lizenznehmer von Automotive SPICE®, einer Marke des VDA QMC.

vda-qmc.de

Wir unterstützen Sie dabei,
  • die Schlüsselprozesse Ihrer Entwicklungseinheit mit Automotive SPICE® auf die erforderliche Reife zu bringen.
  • bestehende Arbeitsabläufe und Vorgehensweisen systematisch zu verbessern.
  • den Stand Ihrer Prozessverbesserungen per Assessment oder Gap-Analyse zu bewerten.
  • die Anforderungen von Automotive SPICE® im Einklang mit Security, Funktionaler Sicherheit und agilen Methoden zu erfüllen.
  • Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv zu schulen und zu Assessoren auszubilden.