Hardware Engineering für Automotive SPICE

Mit dem Plug-In-Kandidaten »Hardware Engineering« können Sie Automotive SPICE® als Prozessrahmen für die Entwicklung des gesamten mechatronischen Systems im Auto verwenden. Das vorgeschlagene Plug-In ist dafür konzipiert, Entwicklungsprozesse Hardware-spezifisch zu definieren.

ZURÜCK ZU AUTOMOTIVE SPICE

intacs HWE Plug-In

Das Plug-in-Konzept von Automotive SPICE® erlaubt, für unterschiedliche Ingenieursaufgaben spezifische Entwicklungsprozesse zu definieren. Die Assessorenvereinigung intacs hat einen Plug-In-Vorschlag für die Hardwareentwicklung erarbeitet, der dem AK 13 des VDA QMC zur Begutachtung vorgelegt werden wird. Mit dem Plug-In können Software-spezifische Prozesse des Automotive SPICE®-Modells ergänzt werden.

HWE.1 Hardware Requirements Analysis

HWE.2 Hardware Design

 

HWE.4 Verification against Hardware Requirements

HWE.3 Verification against Hardware Design

 

 

intacsTM

Wir sind Gründungsmitglied von intacs™, dem International Assessor Certification Scheme. Im Rahmen von Automotive SPICE® gewährleistet intacs™ u.a. die gemeinsamen Standards der deutschen Automobilindustrie bei der Ausbildung und Zertifizierung von Assessoren.

intacs.info

In der intacs-Arbeitsgruppe haben Experten mitgewirkt von ART S.p.A., Audi AG, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Continental Automotive GmbH, Dräxlmaier Group, Exida Group, Infineon, ITK Engineering GmbH, Kugler Maag Cie GmbH, Lorit Consultancy GmbH, Preh GmbH, Robert Bosch GmbH, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Sharpen360, SynSpace Group GmbH, Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, WABCO GmbH & Co. KG, ZF Friedrichshafen AG

Experten von Kugler Maag Cie sind in jeder Arbeitsgruppe vertreten. Ebenfalls mitentwickelt haben wir das Plug-In für Mechanik-Entwicklung. Weitere Arbeitsgruppen konzipieren derzeit Add-Ons zu Automotive SPICE® für Security-Anforderungen und den Einsatz agiler Methoden.