Schulung Funktionale Sicherheit

Automotive Functional Safety Week

Funktionale Sicherheit in 5 Tagen – modulares Trainingskonzept

Um sicherheitskritische Systeme nach der Norm ISO 26262 umzusetzen, ist die Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachbereiche erforderlich. Jeder Bereich konzentriert sich dabei auf unterschiedliche Aspekte und nimmt eine eigene Perspektive ein. Die Functional Safety Week thematisiert einen Teilaspekt intensiv. Jeder Tag der Automotive Functional Safety Week ist als eigenständiges Modul konzipiert und kann je nach Bedarf bestellt werden.

Die ersten beiden Tage empfehlen sich für Einsteiger in das Thema Funktionale Sicherheit. Die Tage drei bis fünf dienen der Erörterung von Teilaspekten in einzelnen Phasen der Produktentwicklung.

Module der Automotive Functional Safety Week

  1. Funktionale Sicherheit im Überblick
    Aufbau und Arbeit mit der ISO 26262 und deren grundlegenden Anforderungen; typische Arbeitsteilung zwischen Zulieferern und Beteiligten; Auswirkungen der ISO 26262 auf den eigenen Verantwortungsbereich; Risiken, die sich aus der Produkthaftung ergeben können
  2. Management der Funktionalen Sicherheit
    Organisation des Unternehmensbereichs oder eines Projekts zur funktional sicheren  Produktentwicklung; konkrete Anforderungen der ISO 26262 an die Geschäftsführung und an Managementrollen; typische Lösungen für das Management; Aufgaben des Sicherheitsmanagers; Risiken aus der Produkthaftung
  3. Konzeptphase und Produktentwicklung auf Systemebene
    Analyse der Gefahren und Risiken nach ISO 26262; Herleitung von Sicherheitszielen und Anforderungen; Anforderungen und Vorgehensweisen zu Sicherheitskonzepten; Überprüfung der Umsetzung dieser Sicherheitsanforderungen
  4. Hardware-Entwicklung für sicherheitsbezogene Systeme
    Anforderungen von Teil 5 der ISO 26262 zur Hardwareentwicklung; Berechnung von Hardware Architekturmetriken; Hardware-Ausfallraten; Einschätzung, wann Sicherheitsmechanismen ausreichend; Überprüfung der Umsetzung dieser Hardware-Sicherheitsanforderungen
  5. Software-Entwicklung für sicherheitsbezogene Systeme
    Anforderungen von Teil 6 der ISO 26262 zur Softwareentwicklung; Aufgaben pro Phase der Softwareentwicklung, je nach ASIL; Überprüfung der Umsetzung dieser Software-Sicherheitsanforderungen

Alle Module können Sie als individuelle Inhouse-Schulung buchen, einzeln oder als Gesamtpaket. Wir führen die Kurse jederzeit bei Ihnen vor Ort, auf Deutsch oder Englisch. Wir erstellen Ihnen auch ein Konzept für spezifische Trainingsinhalte.

 

 

Kontakt
Softwaredrives